免费下载到手机黄色视频_免费下载黄色_免费下载黄色书集_一级片黄色 迅雷下载

    1. <form id=xlZxJOKrs><nobr id=xlZxJOKrs></nobr></form>
      <address id=xlZxJOKrs><nobr id=xlZxJOKrs><nobr id=xlZxJOKrs></nobr></nobr></address>

      International Finance Forum

      Global Governance und internationale Zusammenarbeit in der Zeit nach der Pandemie Exklusiv

      31.05.2021

      von Wang Ran, Beijing

       

      Am 29. Mai wurde in Beijing die Frühjahrskonferenz 2021 des International Finance Forum (IFF) er?ffnet. Unter dem Motto ?Das Zeitalter nach der Pandemie: Global Governance und internationale Zusammenarbeit" diskutierten die Teilnehmer M?glichkeiten zur ?grünen Erholung" der Weltwirtschaft.



      Chinas Erfolge in der Pandemiebek?mpfung tragen wesentlich zur wirtschaftlichen Erholung bei


      Zhou Xiaochuan, ehemaliger Zentralbankgouverneur, machte in seiner Er?ffnungsrede deutlich, dass sich in der Folge der COVID-19-Krise die Schuldenrisiken einiger Entwicklungsl?nder versch?rft h?tten. Die G20-L?nder haben im vergangenen Jahr daher eine Initiative zur Aussetzung der Schuldentilgung der ?rmsten L?nder und einen gemeinsamen Rahmen für den anschlie?enden Umgang mit den Schulden vorgeschlagen. China allein hat mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar an Schuldenerleichterungen bereitgestellt und ist damit das Land mit dem gr??ten Schuldenerlassbetrag unter allen G20-L?ndern. 


      Derzeit beschleunigt China den Aufbau seines neuen Entwicklungsmusters des ?dualen Kreislaufes“, bei dem der inl?ndische Markt als ?nationaler Kreislauf“ die Hauptstütze bildet, w?hrend er sich parallel mit den ausl?ndischen Kreisl?ufen gegenseitig erg?nzt.


      China werde auch weiterhin die ?Weltfabrik" und der ?Weltmarkt“ sein, versicherte Zhou. W?hrend die Inlandsnachfrage w?chst, werde China gleichzeitig seine ?ffnung weiter ausbauen. Chinas nachhaltige Entwicklung und ?ffnung werden der Erholung der Weltwirtschaft starke Impulse verleihen.

       

      Kristalina Georgiewa, Pr?sidentin des Internationalen W?hrungsfonds (IWF), lobte ausdrücklich Chinas Bemühungen um eine weltweite Zusammenarbeit bei der Pandemiebek?mpfung. Der IWF hatte seine Prognose für Chinas Wirtschaftswachstum für dieses Jahr zuvor auf 8,4 Prozent erh?ht. Man geht derzeit davon aus, dass Chinas durchschnittlicher Beitrag zum globalen Wachstum bis 2026 mehr als ein Viertel betragen wird. Darüber hinaus hat auch Chinas Zielformulierung, ab 2060 netto kein Kohlenstoffdioxid mehr auszusto?en, sein Image als verantwortungsbewusstes wichtiges Land unter Beweis gestellt.

       
      Jim Yong Kim, der 12. Pr?sident der Weltbank, sagte in seiner Rede, dass Chinas erfolgreiches Vorgehen in der Pandemiebek?mpfung wichtige Lehren für die ganze Welt geliefert habe. Es habe sich eindeutig gezeigt, dass Investitionen in die Bereiche ?ffentliche Gesundheit und Medizin sehr kosteneffizient seien: Sie k?nnten nicht nur dabei helfen, Leben zu retten, sondern auch dabei, Geld zu sparen und das Wirtschaftswachstum f?rdern. Chinas schnelle Erholung von der Pandemie sei das beste Beispiel dafür.

       

      Globale Zusammenarbeit st?rken und gemeinsam die nachhaltige Erholung der Weltwirtschaft f?rdern


      UN-Generalsekret?r Antonio Guterres erkl?rte in seiner Rede, dass die derzeit noch bestehenden globalen Unterschiede bei den Impfungen verringert werden müssten, damit die Welt wirklich effektiv auf die Auswirkungen der Pandemie reagieren kann. Zudem gelte es, den Entwicklungsl?ndern mehr Unterstützung für die Bew?ltigung der Schuldenkrise zu geben.


      Georgieva sagte, dass die Erholung der Weltwirtschaft derzeit noch sehr ungleich verlaufe, was neue Risiken entstehen lasse. W?hrend sich einige Industriel?nder und Schwellenl?nder bereits deutlich erholen würden, würden arme L?nder weiter zurückfallen. Sie forderte daher, dass alle L?nder zusammenarbeiten sollten, um die am st?rksten gef?hrdeten L?nder zu unterstützen.

      Der Co-Vorsitzende des IFF und ehemalige belgische Premierminister Herman van Rompuy warnte w?hrend des Forums, dass COVID-19 nicht die letzte Herausforderung für die Menschheit darstellen würde. Nur wenn alle L?nder zusammenarbeiten, k?nnten sie auch zukünftige Herausforderungen bew?ltigen.

       

      Diese Konferenz wurde in einer Kombination aus Online- und Offline-Veranstaltungen abgehalten. Neben der Er?ffnungsfeier und der Plenarsitzung wurden 13 Sonderdiskussionen organisiert. Zu deren Themen geh?rten unter anderem globale nachhaltige Finanzen, globale Zusammenarbeit gegen die Pandemie, globale Klimakooperation, CO2-Neutralit?t, digitale W?hrungen, Ver?nderungen und Herausforderungen der globalen Wirtschaftsstruktur oder die Grüne Seidenstra?e. W?hrend der Konferenz wurde zudem auch der ?International Financial Forum China Report 2021" ver?ffentlicht.

       

      Das International Finance Forum (IFF) ist eine internationale Organisation mit Sitz in Beijing. Seit der Gründung im Jahr 2003 wurden bislang erfolgreich 17 globale Jahreskonferenzen veranstaltet.

      Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

      Quelle: german.china.org.cn

      Schlagworte: IFF,Wirtschaft,Beijing,Pandemie

      HoMEmenuCopyrights 2015.All rights reserved.More welcome - Collect from power by english Blok number sss85786789633111 Copyright